Gemeindeverwaltung Nünchritz
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 
13-LEADER_DurchfuehrungLES
Grundhafter Ausbau Straßenabschnitt Glaubitzer Straße 14 - 20

Im April 2017 begannen die Tief-und Straßenbauarbeiten im Bereich des Straßenabschnitts Glaubitzer Straße 14-20 (Ausbau der Zufahrt vom Buswendeplatz Schulzentrum bis einschließlich Ausbau des Wendehammers vor dem „Betreuten Wohnen“).
Die maroden Straßenoberflächen, Bordanlagen und der Gehweg werden aufgebrochen und beseitigt. Die Straßenentwässerung mit Rohrleitungen, Schächten und Einläufen wird erneuert. Nach dem Abtrag des alten Straßenunterbaus erfolgt der Einbau der Frostschutz- und Schottertragschichten.
Die Zufahrt, der Wendehammer und der Gehwegabschnitt werden damit grundhaft und auch mit barrierefreien Übergängen (Bordabsenkungen) ausgebaut. Die Straße erhält eine Asphalttragschicht und eine Asphaltbetondeckschicht, die Parkflächen werden mit Betonökopflastersteinen befestigt und der Gehwegabschnitt bekommt eine Oberfläche aus Betonrechteckpflaster.
Im Baubereich werden die alten Straßenlampen abgebaut und drei moderne Straßenleuchten mit. LED- Funktion errichtet.
Mit der Ausführung der Bauleistungen wurde die TS Bau GmbH aus Glaubitz beauftragt, welche das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat.
Mit der Umsetzung der Maßnahme werden sich die Bedingungen und die Verkehrssicherheit für die Anwohner, dem Service- und Liefeipersonal und den Besuchern des „Betreuten Wohnen“ im äußeren Umfeld positiv verändern.
Der Abschluss der Arbeiten ist voraussichtlich für Anfang-Mitte Juni eingeplant.
Die Baumaßnahme wird vom Amt für Forst und Kreisentwicklung des Landratsamtes Meißen, Sachgebiet Ländliche Entwicklung / Wirtschaft gefördert. Der Fördersatz beträgt 60 Prozent, bezogen auf die förderfahigen Ausgaben.

Bauvorhaben fertiggestellt

Am 13.06.2017 erfolgte nach genau zweimonatiger Bauzeit die Abnahme der Baumaßnahme Grundhafter Ausbau der Zufahrt, der Parkplätze und des Gehweges an der Glaubitzer Straße 14 bis 20.
Der vormals katastrophale Straßenabschnitt inklusive der Nebenanlagen wurde komplett
erneuert. Zum grundhaften Ausbau gehörten Baugrundverbesserungsmaßnahmen, der Einbau von Frostschutz-schichten, der Einbau von über 500 m² Asphaltfahrbahn der Zufahrt und des Wendehammers, der Einbau von über 400 m² Betonökopflaster für die PKW-Stellflächen, die Herstellung von 170 m² Betonpflaster in Gehwegen und Nebenflächen. Weiterhin wurden über 70 Meter neue Entwässerungsleitungen für die Straßenentwässerung in die Erde gelegt, ein Kontrollschacht und 5 Straßenabläufe errichtet. Zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung wurden ca.110m Erdkabel verlegt und drei moderne Straßenbeleuchtungsmasten mit LED-Beleuchtung installiert.
Die Maßnahme der Gemeinde Nünchritz hatte einen Wertumfang von ca. 132 Tausend Euro
(mit Planungsleistungen) und wird zu 60 % über das Förderprogramm LEADER der ländlichen Entwicklung gefördert.
Die Bauleistungen wurden von der TS Bau GmbH Riesa aus Glaubitz in hervorragender Qualität erbracht, die Pla-nungsleistungen von der ortsansässigen GPV GmbH, Planung von Verkehrsanlagen.
 
 

Erneuerung der Dachdeckung am Gebäudekomplex Mehrzweckgebäude Nünchritz in 01612 Nünchritz, Karl-Liebknecht-Ring 34

Die Gemeinde hat mit Schreiben des Landratsamtes Meißen vom 01.03.2018 die Eingangs-bestätigung des Fördermittelantrages mit einem beantragten Fördersatz von 60 % der zuwendungsfähigen Kosten für die Realisierung des o.g. Vorhabens erhalten. Dieses Schreiben ermöglicht der Gemeinde, mit dem Vorhaben förderunschädlich zu beginnen. Das Projekt wird durch die LEADER-Förderung im Elbe-Röder-Dreieck unterstützt.
Im Ergebnis der Ausschreibung der Bauleistungen wurde die Firma P & D Dachservice GmbH aus Torgau mit der Realisierung beauftragt. Der Bauzeitraum ist von Juni bis September 2018 festgelegt. Das Ziel des erneuerten Dachaufbaus besteht in der Einsparung von Wärmeenergie sowie die Verbesserung der Ablaufverhältnisse bei Niederschlag und damit in der Verlängerung der Lebensdauer des Gebäudes.

Bauvorhaben fertiggestellt
Am 14.03.2019 erfolgte nach ca. 10- monatiger Bauzeit die Abnahme des Vorhabens Erneuerung der Dachdeckung am Gebäudekomplex Mehrzweckgebäude Nünchritz. Durch unpassende Witterungsverhältnisse, Abhängigkeiten mit parallel zu realisierenden Bauarbeiten am Objekt ergab sich eine Verlängerung der Bauzeit um 3 Monate.
Die Maßnahme hatte einen Wertumfang von rund 95.000,00 € einschließlich Planungs-, Bau- und Blitzschutzleistungen. Die Beantragung der Auszahlung der bewilligten Fördermittel über das Förderprogramm LEADER der ländlichen Entwicklung erfolgt zeitnah beim Landratsamt Meißen.
Die Dachdeckerarbeiten wurden in guter Qualität von der Firma P & D Dachservice GmbH aus Torgau realisiert.
Im Ergebnis dieser Arbeiten ist die Einsparung von Wärmeenergie anhand der vorliegenden monatlichen Verbrauchsabrechnungen bereits festzustellen.



Teilabbruch Multifunktionsgebäude Merschwitz und Erneuerung der Eingangstür in 01612 Nünchritz / OT Merschwitz, Alte Schulstraße 11


Die Gemeinde hat mit Schreiben des Landratsamtes Meißen vom 30.05.2018 den Zuwendungsbescheid mit einem bestätigten Fördersatz in Höhe von 30 % der zuwendungsfähigen Kosten erhalten. Das Projekt wird durch die LEADER-Förderung im Elbe-Röder-Dreieck unterstützt.
Im Ergebnis der Ausschreibung der Abbruchleistung wurde die Firma Bothur GmbH & Co.KG aus Großenhain mit der Realisierung beauftragt. Der Teilabbruch einschließlich der Nebenarbeiten wird im Zeitraum von Mitte Juli bis September 2018 durchgeführt. Ziel der Maßnahme ist der Rückbau eines maroden Gebäudeteils als Sicherungsmaßnahme vor dem Einsturz und damit eine Aufwertung des Gesamtkomplexes durch die anschließende Begrünung der ehemaligen Gebäudefläche vorzunehmen.


Sicherung der Standfestigkeit des Gebäudes Heinrichsburg in 01612 Nünchritz / OT Diesbar-Seußlitz, Forststraße

Die Gemeinde hat mit Schreiben des Landratsamtes Meißen vom 01.03.2018 die Eingangs-bestätigung des Fördermittelantrages mit einem beantragten Fördersatz von 70 % der zuwendungsfähigen Kosten für die Realisierung des o.g. Vorhabens erhalten. Dieses Schreiben ermöglicht der Gemeinde, mit dem Vorhaben förderunschädlich zu beginnen. Das Projekt wird durch die LEADER-Förderung im Elbe-Röder-Dreieck unterstützt.
Im Ergebnis der Ausschreibung der Bauleistungen wurde die Firma Pfennig-Bau GmbH & Co.KG aus Oschatz mit der Realisierung beauftragt.
Der Bauzeitraum ist von Juli bis Oktober 2018 festgelegt. Das Ziel des Vorhabens ist die Verhinderung des Gebäudeteilabbruchs durch eine Gründungssicherung und damit der Sicherung des dauerhaften Erhalts des denkmalgeschützten Gebäudes für nachkommende Generationen.

Das Bauvorhaben wurde im Dezember 2018 fertiggestellt.
Bis auf geringe Restleistungen wurde das Vorhaben im Dezember 2018 fertiggestellt. Die Gründungsinstandsetzung hatte einen Wertumfang von insgesamt 137.000 € (einschließlich Planungsleistungen). Die erforderlichen Bauleistungen wurden komplett von der Firma Pfennig Bau GmbH & Co.KG aus Oschatz erbracht. Die Planungsleistungen realisierte das Ingenieurbüro Hübner aus Freiberg.

Grundhafter Ausbau der Nordstraße in Nünchritz sowie Ausbau des Fährweges im Ortsteil Leckwitz haben begonnen.

Gleich zwei Straßenbaumaßnahmen im Rahmen der LEADER-Föderung haben bereits im Frühjahr in Nünchritz bzw. in Leckwitz begonnen.

In Nünchritz werden im Auftrag der Gemeinde auf der Nordstraße zwischen Wiesentorstraße und Rathaus auf einer Baulänge von 170 Metern Entwässerungsanlagen eingebaut, die Straßenbeleuchtungsanlage modernisiert sowie Gehwege und die Fahrbahn nach grundhaftem Ausbau erneuert. Beauftragte Baufirma ist die TS Bau GmbH, Niederlassung Riesa, aus Glaubitz. Der Baubetrieb ist bei dieser Gemeinschaftsbaumaßnahme außerdem mit der Verlegung der Abwasserleitung vom AZV sowie der Neuverlegung der Hauptwasserleitung von der Wasserversorgung Riesa-Großenhain GmbH beauftragt. Aufgrund der Komplexität dieses Bauvorhabens ist der Bauzeitraum bis Ende Juli vorgesehen. Die Bau- und Planungskosten für den Anteil der Gemeinde Nünchritz belaufen sich auf ca. 230,- Tausend Euro.

Im Ortsteil Leckwitz haben Anfang April die Bauarbeiten am Fährweg begonnen.
Auf diesem Straßenabschnitt, welcher eine Sackgasse darstellt und bisher unbefestigt war,
wird auf 175 Metern eine Entwässerungsanlage in die Erde gebracht, eine Straßenbeleuchtungsanlage neu errichtet, und nach grundhaftem Ausbau die Fahrbahn mit Asphalt bzw. mit Betonpflaster belegt. Aufgrund der engen Gegebenheiten und damit verbundenen technischen und technologischen Zwängen ist die Maßnahme anspruchsvoll.
Beauftragte Baufirma ist die Strabag AG, Gruppe Meißen. Der geplante Fertigstellungstermin ist für Ende Juni vorgesehen. Die Bau- und Planungskosten haben einen Umfang von ca. 115,- Tausend Euro.

Ein weiteres Vorhaben im Rahmen der LEADER-Förderung wird derzeit mit einer öffentlichen Ausschreibung vorbereitet. Dabei handelt es sich um den Seitenast der Seußlitzer Straße (S 88) neben dem Sportplatz in Merschwitz eiuschließlich der Gasse bis zur Merschwitzer Elbstraße. Dieser ebenfalls unbefestigte Straßenabschnitt soll auf einer Baulänge von 130 Metern einen Fahrbahnbelag aus Asphalt sowie im weiteren Verlauf aus Hydroporpflaster erhalten. Die Vergabe der Bauleistungen ist für Ende Mai vorgesehen.
Die Bauzeit für diese Maßnahme ist von Anfang Juni bis Ende Juli. Die veranschlagten Baukosten eineschließlich den Planungskosten belaufen sich auf ca. 100,- Tausend Euro.


 
 
© Gemeindeverwaltung Nünchritz      Impressum      Datenschutzerklärung  
Zur Druckansicht