Gemeindeverwaltung Nünchritz
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 
 
 

Schöffenwahl 2018 Schöffe ein Ehrenamt mit großer Verantwortung!

Im Freistaat Sachsen sind für die neue Amtszeit 2019 bis 20123 fast 4.000 neue Schöffen zu wählen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Gemeinde Nünchritz wohnen.

Das Amt des Schöffen ist ein Ehrenamt; es kann nur von Deutschen versehen werden (§ 31 GVG).
Schöffen sind ehrenamtliche Richter in der Strafgerichtsbarkeit, die bei den Amts- und Landgerichten in Verhandlungen gegen Erwachsene und Jugendliche mitwirken. Ihre Stimme hat bei Beratung und Abstimmung über das Urteil das gleiche Gewicht wie die eines Berufrichters.
Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit, Kommunikations- und Dialogfähigkeit, Menschenkenntnis und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – körperliche Eignung.

So sollen gemäß § 33 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) Personen nicht zum Schöffenamt berufen werden, die
• bei Beginn der Amtsperiode das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben würden,
• bis zum Beginn der Amtsperiode das 70. Lebensjahr vollendet haben oder vollenden würden,
• zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagslisten nicht in der Gemeinde wohnen,
• aus gesundheitlichen Gründen zu dem Amt nicht geeignet sind,
• mangels ausreichender Beherrschung der deutschen Sprache für das Amt nicht geeignet sind,
• in Vermögensverfall geraten sind,
• infolge Richterspruchs die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzen oder wegen einer vorsätzlichen Straftat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt sind,
• gegen die ein Ermittlungsverfahren wegen einer Tat schwebt, die den Verlust der Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter zur Folge haben kann,
• gegen die Grundsätze der Menschlichkeit oder Rechtsstaatlichkeit verstoßen haben
• wegen einer Tätigkeit als hauptamtlicher oder inoffizieller Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik oder als diesen Mitarbeitern nach § 6 Abs. 5 des Stasi-Unterlagen –Gesetzes gleichgestellte Person für das Amt eines ehrenamtlichen Richters nicht geeignet ist.

Weitere Hinderungs- und Ablehnungsgründe für ein Schöffenamt können der Schöffen- und Jugendschöffen VwV, Abschnitt II entnommen werden.

Die Schöffen werden durch Wahlausschüsse bei den Amtsgerichten aus der Vorschlagsliste der Gemeinde für fünf Jahre gewählt.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich für das Schöffenamt bewerben oder andere geeignet erscheinende Personen vorschlagen.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der nachfolgenden Daten zur Person bis zum 06.04.2018 schriftlich an die Gemeindeverwaltung Nünchritz, Glaubitzer Straße 10 in 01612 Nünchritz. Für ihre Bewerbung können Sie u.a. Formular verwenden.

• Familienname, ggf. Geburtsname, Vorname(n)
• Geburtsdatum
• Geburtsort (Gemeinde , Kreis)
• Wohnanschrift
• Beruf (bei Mitarbeitern im öffentlichen Dienst auch Angabe der Tätigkeit)
• Staatsangehörigkeit
• Telefon (freiwillige Angabe)

Weitergehende Informationen erhalten Sie in der Gemeindeverwaltung Nünchritz unter der Telefonnummer 035265/50018.

Weitere Informationen zur Schöffenwahl
 
 
SMUL_LO_EPLR-RGB-RZ-klein
Leader_07_13_jpg
Folgende Bauvorhaben werden durch das EPLR (Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014 – 2020) mit Unterstützung aus dem ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums) gefördert:


Kreuzungsbaumaßnahme Dorfstraße / Querstraße / E.-Thälmann-Straße Nünchritz

Energetische Sanierung Hallendach und Fassade Grundschulsporthalle in Nünchritz


Grundhafter Ausbau Straßenabschnitt Glaubitzer Straße 14-20

Neugestaltung des Dorfplatzes in Goltzscha beginnt Anfang Mai

Neugestaltung Dorfplatz Goltzscha fertiggestellt

mehr...



 
 

Aufruf an alle Gewerbetreibende

Die Gemeinde Nünchritz beabsichtigt in naher Zukunft das Informationsangebot auf der Gemeindehomepage zu verbessern. Dazu benötigen wir ganz dringend Ihre Mithilfe, natürlich auf freiwilliger Basis. Um ein effektives Branchenverzeichnis anzulegen, benötigen wir die dafür notwendigen Stammdaten.
Das wären:

Branche
Firmenname
Inhaber o. Geschäftsführer
Geschäftsadresse
Kommunikationsdaten (Tel./Fax/Handy/E-Mail)


Später ist vorgesehen, den Service so auszubauen, dass innerhalb der Gemeindehomepage geworben werden kann. Dies wird dann aber kostenpflichtig sein. Sie können Ihre Daten per Post an Gemeindeverwaltung Nünchritz, Glaubitzer Straße 10, 01612 Nünchritz oder per Fax an die
035 265/500 53 oder per Mail an post@nuenchritz.de senden.

 
 

Wo finde ich die festgesetzten Überschwemmungsgebiete (Hochwasserkarten)?

Die festgesetzten Überschwemmungsgebiete des Freistaates Sachsen sind auf der Homepage des Freistaates eingestellt. Sie sind unter folgenden Link abrufbar:

In dieser Karte mindestens auf 1:25000 vergrößern, damit die Überschwemmungsgebiete sichtbar werden:

http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/infosysteme/weboffice101/synserver?project=wasser-ueg&language=de&view=ueg

Der allgemeine Kartenzugriff ist:

http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/8841.htm

Durch Zoomen kann eine grundstücksscharfe Auflösung erreicht werden. Diese Karten sind für das Gemeindegebiet in Papierform auch im Rathaus im Bauamt einsehbar. Die Gemeinde bedient sich jedoch bei Beurteilungen auch der digitalen Karten des Freistaates, da die gemeindlichen Karten eine wesentlich geringere Detailierung aufweisen.

 
 
Information zu Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet „Ortskern“ Nünchritz

Sie sind Eigentümer/in eines Grundstückes im Sanierungsgebiet „Ortskern“ Nünchritz? Dann möchten wir Sie mit diesen Erläuterungen auf die kommende Abrechnung der Sanierungsmaßnahme „Ortskern“ Nünchritz vorbereiten.
Durch die Festlegung des Sanierungsgebietes „Ortskern“ Nünchritz haben die einzelnen Hauseigentümer und auch die Gemeinde Nünchritz die Wohn- und Aufenthaltsqualität in diesem Bereich sichtbar und nachhaltig verbessert. Zur Bestätigung dafür genügt ein vergleichender Blick auf alte Bilder und aktuell in die Straßen des Sanierungsgebietes.


Antragsformulare im Anhang!

mehr...
 
 
Wichtige Informationen
der Pass- und Meldestelle der Gemeinde Nünchritz
 
 
 
 

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Das Eisenbahn-Bundesamt hat mit der Erstellung des Lärmaktionsplanes für alle Haupteisenbahnstrecken des Bundes begonnen. Ab sofort ist unter der Adresse www.laermaktionsplanung-schiene.de die Informationsplattform des Eisenbahn-Bundesamtes zur Lärmaktionsplanung im Internet erreichbar.

mehr...

 
 
Grafik1
Wichtige Information für Vereine!

Beim Verkauf von Speisen und Getränken bitte beachten!
Informationen über Allergenkennzeichnung hier...

Förderrichtlinien

Förderanträge
 
 
Weinberg2

Förderprogramm Instandsetzung Weinbergtrockenmauern
Die Gemeinde hat ein grundsätzliches Interesse, das terrassenartig angelegte Weinanbaugebiet um Diesbar-Seußlitz zu erhalten. Nur durch die Terrassen wird der Weinbau in den Steillagen überhaupt möglich. Der Terrassenweinbau ist ein Alleinstellungsmerkmal der Region und hat touristische Bedeutung. Deshalb sollen die Eigentümer von Weinberggrundstücken, auf denen Trockenmauern vorhanden sind, durch eine in Aussicht...
mehr...

 
 
Rehabilitierung von SED-Unrecht

Zur Aufhebung und Wiedergutmachung von SED-Unrecht hat der Deutsche Bundestag die SED-Unrechtsbereinigungsgesetze beschlossen. Menschen, die aus politischen Gründen in Haft waren, beruflich benachteiligt wurden oder unter Verwaltungswillkür leiden mussten, haben die Möglichkeit, sich rehabilitieren zu lassen. Die dafür gültigen Gesetze gelten vorerst bis zum 31.12.2019.
mehr...
 
 
© Gemeindeverwaltung Nünchritz        Impressum
Zur Druckansicht